Partner

Patrik Seiler, Dipl. Architekt FH SIA BSA

Søren Linhart, Dipl. Architekt SIA BSA SWB

Assoziierte

Raphael Wiprächtiger, Architekt MA FHZ

Julia Wurst, Dipl. Architektin

Mitarbeitende

Lukrezia Berwert, Assistentin GL

Fabio Casura, Architekt MSc ETH

Leana Frank, Architektin BA FHZ

Fabio Furrer, Architekt BA FHZ

Carmen Kanits, Architektin MSc ETH

Jan Lindauer, Architekt BA FHZ

Jasmin Lussi, Architektin BA FHZ

Sarina Meier, Architektin MSc ETH

Andreas Mordasini, Architekt MA FHNW

Silvan Schmid, Architekt BSc ETH

Mirja Tschümperlin, Architektin BA FHZ

Andreas Ulrich, Architekt BA FHZ

Fabian Zobrist, Architekt BA FHZ

Ehemalige

Marc Ackermann, Janine Anderegg, Nicola Antonini, Christoph Berlinger, Ana Coric, Annina Fischer, Simon Gerber, Gilles Guignard, Andreas Haug, Dominique Knüsel, Lea Marzinzik, Karin Ohashi, Mathias Reinhard, Kunga Sara, Sabine Schaub, Sämy Steiger, Flurin Steiner, Michael Stuck, Andrea Stutz, Birk Thomas, Rahel Vogler, Sabrina Vogler, Marco Walther, Romina Wicki, Julia Würmli, Selin Zihlmann

Profil

Seiler Linhart Architekten mit Sitz in Luzern und Sarnen sind ein regional verankertes Büro mit Ateliercharakter. In ihren atmosphärisch dichten und fein detaillierten Arbeiten verbinden sie Tradition und Gegenwart. Etwas Neues entsteht: Baukunst mit poetischer Ausstrahlung. Sie verleihen ihren Gebäuden Bedeutung, indem sie Vorhandenes aufgreifen, stärken und damit der Geschichte des Ortes ein weiteres Kapitel hinzufügen. Langlebigkeit der entwerferischen Massnahmen wie der baulichen Ausführung ist erklärtes Ziel. Die Ansprüche von Auftraggebern und Nutzern werden sorgfältig analysiert und bilden die Basis des Entwurfs. Bei der Umsetzung wählen Seiler Linhart dauerhafte Materialien und konstruktiv bewährte Lösungen, die nach neustem Stand der Bautechnik weiter entwickelt werden. Allen Projektphasen vom Entwurf bis zur Ausführung widmen sie dieselbe Aufmerksamkeit. So unterschiedlich die Bauaufgaben und ihre architektonischen Lösungen, die entwerferische Grundhaltung ist konstant und verleiht Seiler Linhart ein eigenständiges, von Sorgfalt und Facettenreichtum geprägtes Profil. 

(Christoph Wieser, aus Atmosphärischer Realismus)

Gesellschaftsform

2010

Umwandlung in Aktiengesellschaft Seiler Linhart Architekten

2001

Gründung Einzelfirma Patrik Seiler Architekten

Auszeichnungen

2023

Monocle Design Award, Bürohaus Küng

2022

Nominierung Die Besten 2022, Spalihof

2022

Nominierung Die Besten 2022, Obwaldner Kantonalbank

2022

Auszeichnung Häuser des Jahres, Haus K

2022

Nominierung Industriebaupreis, Kategorie Bauwerk, Bürohaus Küng

2021

Nominierung Die Besten 2021, Bürohaus Küng

2021

Anerkennungspreis, Prix Lignum 2021, Region Zentrum, Bürohaus Küng

2018

Anerkennungspreis, Wettbewerb "Respekt und Perspektive", Haus Hunkeler

2018

Sonderpreis Schweizer Holz Prix Lignum, Haus K

2018

2. Rang Prix Lignum 2018, Region Zentrum, Haus K

2015

Gewinner Prix Lignum 2015, Region Zentrum, Werkhalle Küng Holzbau AG

Vorträge

2024

Vortrag an der Universität Stuttgart, IBK

2024

Vortrag an der ETH, BUK, Zürich

2024

Vortrag Holzbauoffensive Baden-Württemberg, Stuttgart

2023

Vortrag an der Universität Stuttgart, Rural Heroes

2023

Vortrag am Holzbautag, Biel

2023

Vortrag an der FH Kärnten, Spittal an der Drau

2023

Vortrag an der Architekturfakultät, Ljubljana

2023

Vortrag an der FHNW, Muttenz

2023

Werkgespräch an der ZHAW, Winterthur

2023

Vortrag an der HSLU, Luzern

2022

Vortrag & Diskussion «Touch Wood», AF Zürich

2022

Podium Neubad «Bestand als Ressource», Luzern

2021

Vortrag Fachtagung SIA «Low-Tech | No-Tech», Windisch

2021

Vortrag 26. Internationales Holzbau-Forum, Innsbruck

2019

Vortrag an der HSLU, Luzern

2019

Vortrag Maison de l’Architecture, Genf

2018

Vortrag an der HSLU, Luzern

2018

Vortrag an der RWTH, Aachen

2016

Vortrag am Architekturforum, Thun

2013

Vortrag am Architekturforum, Glarus

2012

Vortrag ETH, Zürich

2012

Vortrag BSA-Zentralschweiz, Luzern

2003

Vortrag «Erstlinge», Luzern

Bibliografie

2023

Lignum, Weiterbauen mit Holz – auch auf dem Land, 12/2023

2023

SwissArchitects, Ein neues Stück Dorf, 11/2023

2023

DBZ, Zelebriertes Handwerk «Bürohaus Küng», 10/2023

2023

ARKITEKTUR, Küng Holzbau, 09/2023

2023

Lignum, Hauptsitz OKB Sarnen, 06/2023

2023

Arch+, Mehr denken, weniger bauen «Haus K», 05/2023

2023

MONOCLE – Design Top Fifty, Küng Holzbau, 05/2023

2023

NZZ, Verdichtung geht auch ohne Dichtestress, 03/2023

2023

Heimatschutz, Les défis d'une nouvelle urbanité, 02/2023

2023

PERSONAE – TU Braunschweig, Bürohaus Küng, 2023

2023

SAY, Bürohaus Küng Holzbau, 2023

2022

AIT, Obwaldner Kantonalbank in Sarnen, 12/2022

2022

Hochparterre, Die Besten 2022, 12/2022

2022

Hochparterre – Werkplatz Spezial, Raffinierter Klassiker, 12/2022

2022

Forum Holzbau, Zwischen Tradition & Hightech, 11/2022

2022

mikado, Visitenkarte aus Holz «Bürohaus Küng», 10/2022

2022

Hochparterre, Dichtes Dorf «Spalihof Sachseln», 09/2022

2022

mikado, Dorfkern behutsam ergänzt, 09/2022

2022

ArchAlp, Küng Holzbau, 08/2022

2022

werk, bauen+wohnen, Repräsentation in Holz, 06/2022

2022

Sequences Bois, Quand Les Charpentiers Suisses Demandent La Lune, 04-05/2022

2022

Sonntagszeitung, So klassisch kann Holz sein, 03/2022

2022

Holzbau, Viel Laubholz in der Konstruktion, 03/2022

2022

First, Perfektes Investment, 01/2022

2022

espazium, Fest Verwurzelt «Bürohaus Küng», 01/2022

2022

Häuser des Jahres, Das Mondhaus, 2022

2022

Touch Wood, Bürohaus Küng Alpnach, 2022

2021

Detail, Bürogebäude in Alpnach, 12/2021

2021

PJ Journal, Obwaldner Kantonalbank, 12/2021

2021

Hochparterre, Die lokale Bank, 11/2021

2021

urbannext, Küng Holzbau Headquarter, 11/2021

2021

Hochparterre Prix Lignum 2021, Bürohaus Küng, 10/2021

2021

Nessmagazine, Nothing but wood, 09/2021

2021

espazium, Demonstrativbau aus Schweizer Vollholz, 07/2021

2021

AIT, Innen/Aussen «Bürohaus Küng», 06/2021

2021

Wir Holzbauer, Gebaute Visitenkarte, 04/2021

2021

archithese Swiss Performance 2021, Glückliche Fügung, 01/2021

2021

BUK – ETH Mettler/Studer, Bürohaus Küng, 2021

2021

Atlas – Mehrgeschossiger Holzbau – edition Detail, Bürohaus Küng, 2021

2020

Sonntagszeitung, In diesem Büros fühlen sich Holzfans zuhause, 12/2020

2020

Baumeister, Nichts als Holz «Bürohaus Küng», 11/2020

2020

db, Holz Total «Bürohaus Küng», 10/2020

2020

werk, bauen+wohnen, Verborgene Vielfalt, 9-10/2020

2020

Wohnen, Bauen in der Kreislaufwirtschaft, 09/2020

2020

Hochparterre, Nose to tail im Sarnertal, 06-07/2020

2020

werk, bauen+wohnen, Wohnhaus Küng, 03/2020

2020

Karton, Smarter als smart «Bürohaus Küng», 01/2020

2020

a+t, Densifying the Centre, 2020

2020

Architektur fertigen, Wohnhaus Haus K, 2020

2020

urbanNext, Küng Holzbau Headquarters, 2020

2019

zuschnitt 76, Unter dem Dach ist manches möglich, 12/2019

2019

OW/NW Kuklturblatt, Raum für Trauer, 11/2019

2019

db, Gut Holz! «Haus K», 11/2019

2019

041 Kulturmagazin, Totenkapelle Buochs, 07-08/2019

2019

Sonntagszeitung, Obwaldner Holzbaustil 2.0, 04/2019

2019

TRÄ Ausstellungskatalog, House K, 2019

2019

holz-bois-legno, Mondhaus Alpnach, 2019

2018

db Redaktionslieblinge, Haus Hunkeler, 12/2018

2018

Kultur- und Denkmalpflege in Obwalden, Ziegelhüttenstr. 3a, 10/2018

2018

Hochparterre – Prix Lignum 2018, Ohne Leim und Nagel, 10/2018

2018

Hauseigentümer, «Mondhaus» Alpnach, 10/2018

2018

werk, bauen+wohnen, Rekonstruktion des Ländlichen, 10/2018

2018

Lebensräume, Das «Mondhaus» Alpnach, 09/2018

2018

Detail, Monolithische Allegorie, 08/2018

2018

archdaily, House K, 08/2018

2018

Architectural Digest, wooden house in Switzerland, 08/2018

2018

werk, bauen+wohnen, Dem Aushub entwachsen, 06/2018

2018

First, Das Mondhaus, 04/2018

2018

House Tour «La Biennale di Venezia», Haus Tschanz, 2018

2017

Modulør, «Lido Sarnen» Eleganz am See, 06/2017

2017

U40 Architektur Forum Thun, Seilerlinhart, 06/2017

2017

Archello, Wooden Hall Walter Küng AG, 01/2017

2017

zentralplus, Das Ortsbild gewinnt, 01/2017

2016

Karton, Atmosphärischer Realismus, 09/2016

2016

DBZ, Einfach raffiniert, 07/2016

2016

DETAIL, Nachhaltige Wirkung, 01/2016

2015

Divisare, The Wooden Hall, 12/2015

2015

Divisare, «House R» Wilen, 11/2015

2015

Domus, Wooden Hall Walter Kung AG, 11/2015

2015

Wallpaper, Wood works, 11/2015

2015

Hochparterre – Prix Lignum 2015, Representative Scheune, 10/2015

2015

Lignum Holzbulletin, Werkhalle der Walter Küng AG, 06/2015

2015

Hochparterre wettbewerbe, Kapuzinerkloster Wesemlin, 04/2015

2015

Heimatschutz, «Haus Tschanz» Sarnen, 03/2015

2015

CH.Holzbau, Die Schildkröte vom Vierwaldstättersee, 03/2015

2015

Hochparterre, Repräsentative Scheune, 03/2015

2014

Modulør, SEILERLINHART Architekten, 07/2014

2014

Swiss-Architects, Hightech im Holzkleid, 07/2014

2014

VISO, Gärtnerei Stiftung Rütimattli, 04/2014

2014

werk, bauen+wohnen, Scheune mit Anspruch, 03/2014

2014

Wir Holzbauer, Wegweisend «Halle Walter Küng AG», 01/2014

2014

Schweizer Baudokumentation, «Haus Tschanz» Sarnen, 2014

2013

OW/NW Kulturblatt, Bunte Dorfkerne, grüne Neuheiten, 11/2013

2013

Hochparterre, Gestapeltes Hallenbad, 05/2013

2013

Swiss-Architects, Weiterbauen «Haus Tschanz», 02/2013

2013

VISO Spezial-Ausgabe arc, Gärtnerei Kollegium Sarnen, 2012

2012

Sonntagszeitung, Schwimmen im Oberdeck, 07/2012

2012

NZZ, SEILERLINHART, 06/2012

2012

DADI, Japanische Atmosphäre in Sarnen, 03/2012

2012

Verein Werkstil, Wohnen im Denkmal – Obwaldner Baukultur im Gebrauch, 2012

2011

Kulturmagazin, Sarnens Ortskern weitergebaut, 12/2011

2011

werk, bauen+wohnen, Aus aller Zeit, 07-08/2011

2011

Hochparterre, Bad an Bord, 06-07/2011

2011

VISO, Totenkapelle Buochs, 06/2011

2011

a + t, Ort des Wachsens, 06/2011

2011

Karton, Gebaute Landschaft «Lido Sarnen», 05/2011

2011

bba, Anleihen aus Fernost, 04/2011

2011

TEC21, Totenkapelle in Buochs, 03/2011

2011

werk, bauen+wohnen, Bodenkontakt, 03/2011

2011

info Sarnen, Seefeld Park Sarnen, 02/2011

2011

Kulturmagazin, Top 15 Kulturköpfe 2010, 01/2011

2010

Hochparterre, Japanischer Geist am Ortsrand, 11/2010

2010

DBZ, Ortstypisch, nur eleganter – Kollegi-Gärtnerei Sarnen, 10/2010

2010

a + t, Alte Häuser haben eine eigene Poesie, 08/2010

2010

ONZ, Erbe und Gegenwart verbinden, 07/2010

2010

GLAS, Kollege-Gärtnerei Sarnen, 06/2010

2009

Heimatschutz, «Haus G» Sorgfalt ohne Auflagen, 01/2009

2008

TEC21, Lido Sarnen, 11/2008

2008

Hochparterre wettbewerbe, Lido mit Freibad, 01/2008

2006

Hochparterre wettbewerbe, Rathaus Obwalden, 02/2006

2006

archithese, Jugendstil-Hotel «Paxmontana», 02/2006

2005

tec 21, Jugendstil-Hotel «Paxmontana», 01/2005

2004

Karton, Erstling mit Profil «Lagergebäude H&C», 01/2004

2002

Proholz, Eingespannt.....gespannt?, 04/2002